Comments
yourfanat wrote: I am using another tool for Oracle developers - dbForge Studio for Oracle. This IDE has lots of usefull features, among them: oracle designer, code competion and formatter, query builder, debugger, profiler, erxport/import, reports and many others. The latest version supports Oracle 12C. More information here.

2008 West
DIAMOND SPONSOR:
Data Direct
SOA, WOA and Cloud Computing: The New Frontier for Data Services
PLATINUM SPONSORS:
Red Hat
The Opening of Virtualization
GOLD SPONSORS:
Appsense
User Environment Management – The Third Layer of the Desktop
Cordys
Cloud Computing for Business Agility
EMC
CMIS: A Multi-Vendor Proposal for a Service-Based Content Management Interoperability Standard
Freedom OSS
Practical SOA” Max Yankelevich
Intel
Architecting an Enterprise Service Router (ESR) – A Cost-Effective Way to Scale SOA Across the Enterprise
Sensedia
Return on Assests: Bringing Visibility to your SOA Strategy
Symantec
Managing Hybrid Endpoint Environments
VMWare
Game-Changing Technology for Enterprise Clouds and Applications
Click For 2008 West
Event Webcasts

2008 West
PLATINUM SPONSORS:
Appcelerator
Get ‘Rich’ Quick: Rapid Prototyping for RIA with ZERO Server Code
Keynote Systems
Designing for and Managing Performance in the New Frontier of Rich Internet Applications
GOLD SPONSORS:
ICEsoft
How Can AJAX Improve Homeland Security?
Isomorphic
Beyond Widgets: What a RIA Platform Should Offer
Oracle
REAs: Rich Enterprise Applications
Click For 2008 Event Webcasts
SYS-CON.TV
Today's Top SOA Links


Gemalto präsentiert auf dem Mobile World Congress die umfangreichste M2M-Lösung seiner Branche

Gemalto (Euronext NL0000400653 GTO), das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit, wird auf dem Mobile World Congress 2013 in Barcelona sein vergrößertes Cinterion®-Portfolio von Machine-to-Machine-(M2M)-Lösungen vorstellen. Das Komplettangebot besteht aus einer einzigartigen Kombination aus End-to-End-Technologie, darunter eine Vielzahl hochentwickelter M2M-Wireless-Module, die eine zuverlässige Kommunikation ermöglichen, sowie robuste Maschinenidentifizierungsmodule (Machine Identification ModulesTM , MIMs) für sichere Verbindungen zu Mobilfunknetzen, flexible Abonnement-Management-Dienstleistungen und eine verbesserte, Cloud-basierte Plattform für Application Enablement zum Verbinden von Anlagen und Unternehmen. Dieses einzigartige komplette Leistungsspektrum bietet M2M-Kunden ein Angebot aus einer Hand und reduziert gleichzeitig die Komplexität im Ökosystem. Außerdem wird damit die Technologie-Integration für allerlei vertikale Marktanwendungen, beispielsweise in der Automobilindustrie, im Gesundheitswesen, im Zahlungsverkehr oder bei umfassender Auftragsverfolgung („Tracking und Tracing“), vereinfacht.

Die umfassenden M2M-Angebote von Gemalto wandeln Maschinen und Anlagen in überschaubare Vermögenswerte um, so dass Unternehmen weltweit in der Lage sind, neue Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen und dabei gleichzeitig Effizienz und Produktivität zu steigern. Zum Beispiel verwenden Automobilhersteller branchenspezifische Cinterion-MIMs, um Bordcomputer-Sicherheitssysteme zu versorgen, wie etwa eCall, das bei einem Verkehrsunfall automatisch einen Hilferuf ausgibt. Versorgungsunternehmen integrieren Cinterion-Kommunikationsmodule für sichere und intelligente Verbrauchsmessung, um das Energiesparen zu verbessern. Unternehmen und Entwickler von M2M-Lösungen nutzen die Cloud-basierte Cinterion-SensorLogic-Plattform für informierte Entscheidungsfindung auf der Grundlage von Daten, die von angeschlossenen Geräten übermittelt werden. Die Plattform kommt bei einer Vielzahl verschiedener Lösungen zum Einsatz, beispielsweise bei effizienter Kühlkettenlogistik oder Bereitstellung standardbasierter Gesundheitsdienste. Die Cloud-basierte Service-Plattform von Gemalto bietet verschiedene verbesserte Funktionen wie Anwendungsprogrammierschnittstellen, Vorintegration mit Edge-Systemen sowie Datenmanagement und Visualisierungwerkzeuge, mit denen Lösungsentwickler in der Lage sind, End-to-End-Anwendungen auf ein solides Fundament zu stellen und sich so auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren. Eine offene JavaTM-Plattform verbindet unterschiedliche Elemente des gesamten M2M-Portfolios und bietet Kunden gleichzeitig die Möglichkeit, die Technologie anzupassen und bei Bedarf zusätzliche Funktionen zu integrieren.

„Wir sind davon überzeugt, dass das erweiterte M2M-Angebot von Gemalto durch die Kombination branchenführender Technologien der übernommenen Unternehmen Cinterion und SensorLogic die Position des Unternehmens auf dem Markt stärkt, so dass sich Gemalto mit einem durchgängigen Angebot in der M2M-Branche deutlich hervorhebt“, so Robin Duke-Woolley, CEO des führenden M2M-Analyseunternehmens Beecham Research. „Unsere bisherigen Recherchen hinsichtlich der Anforderungen an eine M2M-Lösung haben die Sicherheit einer Komplettlösung, IT-Integration und reduzierte Komplexität der Wertschöpfungskette als die drei höchsten Prioritäten bei Anbietern von M2M-Lösungen ergeben. Gemalto hat sich ganz offensichtlich aller drei Aspekte angenommen.“

„Die Konsolidierung von Modulen, MIMs und Dienstleistungen in einem einzigen umfassenden Lösungsangebot kombiniert die Stärke von drei branchenführenden Produktlinien und bestätigt Gemaltos unübertroffene Fähigkeit, Kunden über die gesamte M2M-Wertschöpfungskette zu unterstützen“, so Norbert Muhrer, Senior Vice President von Cinterion M2M bei Gemalto. „Die kombinierte oder unabhängige Anwendung einer intelligenten Migrationsstrategie mit weitreichenden Produkten bietet OEMs, Entwicklern von M2M-Lösungen und Betreibern von Mobilfunknetzen zukunftssichere Technologie mit der Flexibilität, nach Bedarf mit dem Unternehmen mitzuwachsen.“

Über Gemalto

Gemalto (Euronext NL 0000400653 GTO) ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit. Das Unternehmen erzielte 2011 einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro. Gemalto beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter in insgesamt 74 Niederlassungen und 14 Forschungs- und Service-Zentren in 43 Ländern.

Gemalto ist ein integraler Bestandteil der entstehenden digitalen Gesellschaft. Milliarden von Menschen weltweit wollen heute überall, jederzeit und uneingeschränkt kommunizieren, reisen, einkaufen, Bankgeschäfte erledigen, unterhalten werden oder arbeiten – und das so einfach, angenehm und sicher wie möglich. Gemalto erfüllt die wachsenden Anforderungen an individuelle mobile Serviceleistungen, Identitätsschutz, sichere Zahlungslösungen, authentifizierte Onlinedienste, Zugang zu Cloud-Computing, moderne Transportlösungen, M2M-Kommunikationslösungen sowie elektronische Gesundheits- und Behördendienste.

Gemalto entwickelt sichere Softwarelösungen zur Ausführung auf vertrauenswürdigen Geräten, die das Unternehmen selbst entwickelt, konzipiert und personalisiert. Während des gesamten Lebenszyklus verwaltet Gemalto diese Geräte, die darauf enthaltenen vertraulichen Daten sowie die ermöglichten Services. Durch kontinuierliche Innovationen ermöglicht es Gemalto seinen Kunden, attraktive Angebote für das digitale Leben zu machen. Die Endanwender profitieren vom Komfort und der Sicherheit dieser Lösungen.

Da immer mehr Menschen die Software und die sicheren Geräte von Gemalto nutzen erzielt das Unternehmen hohe Wachstumszahlen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gemalto.com, www.justaskgemalto.com, blog.gemalto.com oder folgen Sie uns auf Twitter: @gemalto

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

About Business Wire
Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

Web 2.0 Latest News
We are formally announcing the IoT Project Framework at @ThingsExpo Nov 4-6 in Santa Clara, CA. it will feature four overriding goals for the IoT in the year 2040: 1. To reduce poverty & disease 2. To eliminate violence as a way of settling disputes 3. To spur beneficial economic ...
I had a fun conversation with Mark Van Rijmenam (@VanRijmenam) a couple of weeks ago about cloud computing, Big Data, and the IoT. Mark runs BigData-Startups.com in Den Haag, Netherlands. We were mutually amused that he had chosen the name Think Bigger for his new book just as I had ch...
With Octoblu emerging from stealth mode, it seemed like a good idea to talk to a couple of key people there. We were able to do just that with company co-founders Geir Ramleth and Chris Matthieu. Geir Ramleth serves as CEO. He was named to CIO Magazine's Hall of Fame in 2008, and ser...
“Vote early and vote often.” Back in the 1920s and ’30s, when neither election technology nor oversight were as effective as they are today, and the likes of Al Capone were at work gaming the system, this phrase wasn’t a joke. It was a best practice. If you want guaranteed results, wh...
If you listen to the persistent murmur in the market surrounding the Internet of Things right now, you'd believe that it's all about sensors. Sensors and big data. Sensors that monitor everything from entertainment habits to health status to more mundane environmental data about your h...
Subscribe to the World's Most Powerful Newsletters
Subscribe to Our Rss Feeds & Get Your SYS-CON News Live!
Click to Add our RSS Feeds to the Service of Your Choice:
Google Reader or Homepage Add to My Yahoo! Subscribe with Bloglines Subscribe in NewsGator Online
myFeedster Add to My AOL Subscribe in Rojo Add 'Hugg' to Newsburst from CNET News.com Kinja Digest View Additional SYS-CON Feeds
Publish Your Article! Please send it to editorial(at)sys-con.com!

Advertise on this site! Contact advertising(at)sys-con.com! 201 802-3021




SYS-CON Featured Whitepapers
ADS BY GOOGLE