Comments
yourfanat wrote: I am using another tool for Oracle developers - dbForge Studio for Oracle. This IDE has lots of usefull features, among them: oracle designer, code competion and formatter, query builder, debugger, profiler, erxport/import, reports and many others. The latest version supports Oracle 12C. More information here.

2008 West
DIAMOND SPONSOR:
Data Direct
SOA, WOA and Cloud Computing: The New Frontier for Data Services
PLATINUM SPONSORS:
Red Hat
The Opening of Virtualization
GOLD SPONSORS:
Appsense
User Environment Management – The Third Layer of the Desktop
Cordys
Cloud Computing for Business Agility
EMC
CMIS: A Multi-Vendor Proposal for a Service-Based Content Management Interoperability Standard
Freedom OSS
Practical SOA” Max Yankelevich
Intel
Architecting an Enterprise Service Router (ESR) – A Cost-Effective Way to Scale SOA Across the Enterprise
Sensedia
Return on Assests: Bringing Visibility to your SOA Strategy
Symantec
Managing Hybrid Endpoint Environments
VMWare
Game-Changing Technology for Enterprise Clouds and Applications
Click For 2008 West
Event Webcasts

2008 West
PLATINUM SPONSORS:
Appcelerator
Get ‘Rich’ Quick: Rapid Prototyping for RIA with ZERO Server Code
Keynote Systems
Designing for and Managing Performance in the New Frontier of Rich Internet Applications
GOLD SPONSORS:
ICEsoft
How Can AJAX Improve Homeland Security?
Isomorphic
Beyond Widgets: What a RIA Platform Should Offer
Oracle
REAs: Rich Enterprise Applications
Click For 2008 Event Webcasts
SYS-CON.TV
Today's Top SOA Links


Deutsches Krebsforschungszentrum setzt auf Contur ELN von Accelrys

- Notebook-Lösung der Enterprise-Klasse für Labors verbessert die Qualität, Effizienz, Sicherheit und Zusammenarbeit von bis zu 1.000 Forschern

SAN DIEGO, 5. Dezember 2012 /PRNewswire/ -- Accelrys, Inc. (NASDAQ: ACCL), ein führender Anbieter von Lifecycle-Management-Software für den gesamten wissenschaftlichen Innovationsprozess, ist sehr erfreut bekannt zu geben, dass sich das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) zum Erwerb einer Lizenz der serverbasierten Version von Contur Electronic Lab Notebook (ELN) für den Einsatz vor Ort entschlossen hat. Die Lizenzvereinbarung folgt auf ein erfolgreich verlaufenes zweimonatiges Pilotprogramm, an dem zwanzig Chemiker und Biologen aus vier verschiedenen Fachabteilungen des DKFZ beteiligt waren. Sobald Contur ELN voll einsatzfähig ist, wird es neben der Qualität, Effizienz und Sicherheit auch die Zusammenarbeit von bis zu 1.000 Forschern im größten biomedizinischen Forschungsinstitut Deutschlands umfassend verbessern und den wissenschaftlichen Innovationsprozess beschleunigen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120416/MM88629LOGO)

„Wir wollten ein einheitliches ELN für all unsere wissenschaftlichen Forscher einführen, um Papier zu ersetzen und den Austausch von Informationen und den Schutz von geistigem Eigentum zu erleichtern", so Holger Haas, Leiter der IT-Abteilung des DKFZ. „Das einheitliche ELN-System senkt die Betriebskosten und verbessert die Verwaltung und Wiederverwendung von Informationen – was nicht der Fall wäre, wenn einzelne Gruppen unterschiedliche ELN wählen und einsetzen würden. Bei allen von uns bewerteten ELNs hat sich das Contur ELN als klarer Favorit erwiesen, weil es benutzerfreundlich ist, sich bereits umfassend in der Praxis bewährt hat und weil Accelrys während der Pilotphase hervorragenden Kundendienst geleistet hat."

Neben dem intensiveren Wettkampf um Fördermittel muss sich die akademische Forschung heutzutage mit zunehmend strengeren Datenschutz- und Mitteilungsbestimmungen auseinandersetzen, auf die Kostenträger häufig bestehen. Wissenschaftler benötigen zudem ein einheitliches Forschungsumfeld, das für verteilte Forschungsteams und externe Partner geeignet ist und IP-Transparenz, Verantwortlichkeit und Sicherheit gewährleistet.

„Diese strategische Entscheidung des DKFZ entspricht einem wachsenden Trend, der heute in akademischen und forschungsorientierten Einrichtungen vorherrscht", so Mollie Hunter, Senior Vice President des Service- und Vertriebsbereichs von Accelrys. „Das Contur ELN hat sich dank seiner schnellen Betriebsbereitschaft, seiner bewährten Funktionen und seiner Erschwinglichkeit in akademischen Kreisen als wertvolles Produktivitäts-Tool erwiesen, das Tausenden von Anwendern praxisbewährte Leistungsfähigkeit bietet. Sobald das ELN ein fehlgeschlagenes Experiment bzw. die unnötige Wiederholung eines Experiments verhindert, hat es sich schon refinanziert."

Das problemlos einsetzbare und äußerst benutzerfreundliche Contur ELN ist als serverbasierte Installation am Standort und als SaaS-Angebot (Software-as-a-Service) in der Cloud für Macs und PCs erhältlich. Es unterstützt akademische Einrichtungen dabei, den gehobenen Ansprüchen an wissenschaftliche Umgebungen der heutigen Zeit Rechnung zu tragen. Die Skalierbarkeit des Contur ELN stellt zudem sicher, dass die sich kontinuierlich verändernden Arbeitsabläufe und Beschaffungsanforderungen an Hochschulen entsprechend berücksichtigt werden können.

Nähere Informationen zum Einsatz des Contur ELN im akademischen Umfeld finden Sie in der Fallstudie zur Einführung eines zentralisierten ELN an drei schwedischen Universitäten oder in dem auf Abruf verfügbaren Webinar über den strategischen Ansatz des Karolinska-Instituts zur Einführung eines universitätsübergreifenden ELN. Nähere Informationen zum Contur ELN finden Sie auf www.accelrys.com/products/eln/contur.

Informationen zum Deutschen Krebsforschungszentrum

Mit über 2.500 Mitarbeitern ist das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) das größte biomedizinische Forschungsinstitut Deutschlands. Am DKFZ erforschen über 1.000 Wissenschaftler wie Krebs entsteht, erfassen Krebsrisikofaktoren und suchen nach Strategien zur Krebsprävention. Dabei entwickeln sie neue Ansätze, mit denen Tumoren präziser diagnostiziert und Krebspatienten erfolgreicher behandelt werden können. Gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Heidelberg hat das DKFZ das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg gegründet, das vielversprechende Ansätze aus der Krebsforschung in den klinischen Alltag überträgt. Die Mitarbeiter des Krebsinformationsdienstes (KID) klären Patienten, Familienangehörige und die breite Öffentlichkeit über die Volkskrankheit Krebs auf. Das Zentrum ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Es wird zu neunzig Prozent vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und zu zehn Prozent vom Land Baden-Württemberg finanziert.

Informationen zu Accelrys, Inc.

Accelrys (NASDAQ:ACCL), ein führender Anbieter von Lifecycle-Management-Software für den gesamten wissenschaftlichen Innovationsprozess, unterstützt Unternehmen und ganze Branchen, die auf wissenschaftliche Innovation als Alleinstellungsmerkmal setzen. Die branchenführende Accelrys Enterprise Platform bietet eine umfassende, flexible und gezielt optimierte wissenschaftliche Lösung zur Integration von Wissenschaft, experimentellen Verfahren und Informationspflichten in den Produktentwicklungsphasen Forschung, Entwicklung, Prozess-Scale-up und Vorfertigung. Mit der Zusammenführung dieser Möglichkeiten in verschiedenen Anwendungen für die Bereiche Modellierung und Simulation, Enterprise-Labormanagement, Workflow und Automatisierung sowie Datenverwaltung und Informatik bietet Accelrys Vorreitern aus der Wissenschaft die Möglichkeit, Daten auf völlig neue Art abzurufen, zu organisieren, zu analysieren und mit Dritten zu teilen. So werden Innovationen gefördert, Produktivität und Compliance verbessert, Kosten gesenkt und Markteinführungszeiten verkürzt.

Mehr als 1.300 Unternehmen aus den Bereichen Pharmazeutika, Biotechnologie, Energie, Chemie, Luft- und Raumfahrt, Konsumgüter und Industrieprodukte setzen bereits auf die Lösungen von Accelrys. Accelrys hat seinen Firmensitz in San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien und beschäftigt über 200 promovierte Vollzeit-Wissenschaftler (PhD). Nähere Informationen zu Accelrys finden Sie auf www.accelrys.com.

About PR Newswire
Copyright © 2007 PR Newswire. All rights reserved. Republication or redistribution of PRNewswire content is expressly prohibited without the prior written consent of PRNewswire. PRNewswire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

Web 2.0 Latest News
Earlier, I wrote a bit about traffic and the IoT. It's a big topic. The traffic problems of the developed and developing worlds seem so large, complex, and intractable to significant change in any reasonable timeframe. Consider Mexico City. There are more than 20 million people in ...
Is it just me, or has there been an explosion of buzz words lately? Don’t get me wrong, the IT industry innovates at a crazy pace normally, but it seems that things have been evolving faster than ever and that a fundamental change in the way things are done is underway. We can attribut...
My favorite writer, Gil Press, sums it up with, “It’s Official: The Internet Of Things Takes Over Big Data As The Most Hyped Technology” where he talks about how Gartner released its latest Hype Cycle for Emerging Technologies, and how big data has moved down the “trough of disillusion...
More and more Web sites and applications are being moved from Apache to nginx. While Apache is still the number one HTTP server with more than 60% on active Web sites, nginx has now taken over the 2nd place in the ranking and relegated Microsoft’s IIS to 3rd place. Among the top 10.000...
Getting one's arms around the Internet of Things is a daunting task. In addition to big IoT commitments from all of the big players in computing and telco, there are a number of smaller companies and startups working on devices and services to enable the future of enterprise IT and per...
Subscribe to the World's Most Powerful Newsletters
Subscribe to Our Rss Feeds & Get Your SYS-CON News Live!
Click to Add our RSS Feeds to the Service of Your Choice:
Google Reader or Homepage Add to My Yahoo! Subscribe with Bloglines Subscribe in NewsGator Online
myFeedster Add to My AOL Subscribe in Rojo Add 'Hugg' to Newsburst from CNET News.com Kinja Digest View Additional SYS-CON Feeds
Publish Your Article! Please send it to editorial(at)sys-con.com!

Advertise on this site! Contact advertising(at)sys-con.com! 201 802-3021




SYS-CON Featured Whitepapers
ADS BY GOOGLE