Comments
yourfanat wrote: I am using another tool for Oracle developers - dbForge Studio for Oracle. This IDE has lots of usefull features, among them: oracle designer, code competion and formatter, query builder, debugger, profiler, erxport/import, reports and many others. The latest version supports Oracle 12C. More information here.

2008 West
DIAMOND SPONSOR:
Data Direct
SOA, WOA and Cloud Computing: The New Frontier for Data Services
PLATINUM SPONSORS:
Red Hat
The Opening of Virtualization
GOLD SPONSORS:
Appsense
User Environment Management – The Third Layer of the Desktop
Cordys
Cloud Computing for Business Agility
EMC
CMIS: A Multi-Vendor Proposal for a Service-Based Content Management Interoperability Standard
Freedom OSS
Practical SOA” Max Yankelevich
Intel
Architecting an Enterprise Service Router (ESR) – A Cost-Effective Way to Scale SOA Across the Enterprise
Sensedia
Return on Assests: Bringing Visibility to your SOA Strategy
Symantec
Managing Hybrid Endpoint Environments
VMWare
Game-Changing Technology for Enterprise Clouds and Applications
Click For 2008 West
Event Webcasts

2008 West
PLATINUM SPONSORS:
Appcelerator
Get ‘Rich’ Quick: Rapid Prototyping for RIA with ZERO Server Code
Keynote Systems
Designing for and Managing Performance in the New Frontier of Rich Internet Applications
GOLD SPONSORS:
ICEsoft
How Can AJAX Improve Homeland Security?
Isomorphic
Beyond Widgets: What a RIA Platform Should Offer
Oracle
REAs: Rich Enterprise Applications
Click For 2008 Event Webcasts
SYS-CON.TV
Today's Top SOA Links


Cubeware Mobile App 1.1 – überall, jederzeit und für alle

Mobiles Reporting und Analyse „anything – anytime – anywhere – anybody“ bietet die Cubeware GmbH, Anbieter innovativer Business Intelligence (BI)-Software und -Services mit Sitz in Rosenheim sowie neun weiteren weltweiten Niederlassungen, mit ihren BI-Apps für mobile Endgeräte. Funktionsgleich für iOS wie auch Android ermöglicht die Cubeware Mobile App 1.1 eine durchgängig inituitive Navigation in Dashboards und Berichten, die dabei für alle Welten – Windows, Web und Mobile – jeweils nur einmal mit der Reporting-, Analyse- und Planungssoftware Cubeware Cockpit V6pro erstellt werden müssen. Auf diese Weise stehen alle Informationen eins-zu-eins, jederzeit und ohne Systembruch auch mobil zur Verfügung. Hierbei eröffnen iPad & Co. zusätzlich ganz neue Mittel der Visualisierung und Präsentation. Das besondere Plus: Die Cubeware BI-App gewährleistet die Planung und Rückschreibemöglichkeit aus den mobilen Endgeräten in alle Sorten von Datenbanken. Via Splashing lassen sich darüber hinaus die Daten nach vordefinierten Planungsalgorithmen verteilen. Zudem können die Mobile-Nutzer zur Speicherung und Synchronisation der Daten auf Cloud-Dienste zugreifen, derzeit bereits auf Dropbox sowie in Kürze auf Google Drive und Sky Drive.

„Von Beginn an hat Cubeware konsequent die Strategie verfolgt, seinen Anwendern die technischen Voraussetzungen bereitzustellen, mit denen sie Berichte und Dashboards so bauen können, dass sie in derselben Form und ohne Systembruch sowohl in Windows als auch im Web funktionieren. Dies gilt mit Mobile App jetzt genauso für den Mobile-Bereich: Einmal erstellt, läuft derselbe Bericht damit auf allen gegenwärtigen wie zukünftig genutzten Plattformen, egal ob Web, Windows oder Mobile“, erläutert Florian Fasshauer, Leiter Produktentwicklung bei Cubeware. Indem beim Design der Berichtsumgebungen die visuellen Mittel sinnvoll zum Einsatz kommen, können sie in jeder der Welten optimal publiziert und aufgerufen werden. Im Berichtsdesigner sind hierfür sämtliche Definitionen und Algorithmen entsprechend hinterlegt.

Rückschreibefähigkeit, Splashing und mehr

Ein entscheidendes Alleinstellungsmerkmal der Cubeware BI-App ist die Rückschreibefähigkeit in alle Arten von OLAP-Datenbanken, auch in die relationalen. Gleichzeitig kann man die Daten mittels Splashing verteilen anhand von Planungsalgorithmen, die vorab frei definiert werden können, zum Beispiel ‚wie im vorigen Quartal‘, ‚wie im Vorjahr‘ oder nach bestimmten Abteilungsschlüsseln. Die Mobile App 1.1 unterstützt außerdem die komfortable Nutzung von Cloud-Diensten, beschreibt Christian Deckert, Produktentwicklung Mobile bei Cubeware: „Mithilfe von Dropbox und in Kürze auch Google Drive sowie Sky Drive erhalten die Nutzer über ihre Endgeräte jederzeit Zugriff auf ihren Datenbestand; auch eine Versionierung ist möglich, die Freigabe von bestimmten Ordnern für andere Nutzer oder die Verteilung von sehr großen Dokumenten per Shared-Link in E-Mails, statt sie als Attachment zu verschicken.“

Ganz grundsätzlich bietet die Verwendung von mobilen Endgeräten wie etwa dem iPad ganz neue Möglichkeiten bei der Visualisierung. So müssen beispielsweise Präsentationen nicht mehr länger statisch an nur einem Platz stattfinden, Referenten können stattdessen dynamisch mit den Nutzern in den Anwendungen agieren, aber auch mit dem Tapindikator (Laserpointer) auf das Geschehen am Projektor hinweisen. Mit der neuen Marker- und Notizfunktionalität lassen sich relevante Aspekte wie mit einer Art Textmarker hervorheben und im Anschluss direkt inklusive Berichtskontext weiterverteilen.

Download / Text und Bilder unter www.ars-pr.de/de/presse/meldungen/20121203_cub.php

Ergänzendes zu Cubeware

Cubeware bietet hochwertige Software und Software-Services zum Aufbau von Business-Intelligence- und Performance-Management-Lösungen. Diese tragen Analyse, Planung, Reporting und Dashboarding zu Geschäftsleuten auf der ganzen Welt. Die Kunden in Mitteleuropa und den USA setzen auf die Cubeware BI-Lösungen, die über ein wachsendes internationales Netz an zertifizierten Partnern ausgeliefert werden. Weitere Informationen sind unter http://www.cubeware.de abrufbar.

About Business Wire
Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

Web 2.0 Latest News
The IoT has the potential to transform the world, bringing new functions and efficiency to big problems such as disease, poverty, traffic, and government transparence. It also makes for a nice Christmas gift for “kids in science fair projects.” This latter point was made by Broadcom an...
When we talk about the impact of BYOD and BYOA and the Internet of Things, we often focus on the impact on data center architectures. That's because there will be an increasing need for authentication, for access control, for security, for application delivery as the number of potentia...
Everything from jet engines to refrigerators is joining the Internet of Things, pushing networks to the brink. In a new Boeing 747, almost every part of the plane is connected to the Internet, recording and, in some cases, sending continuous streams of data about its status. General El...
The Internet of Things (IoT) is getting personal. Wearables, ingestables, even implantables – devices that not only help us with our fitness, but can monitor and manage disease and its treatment – are right around the corner. And where the IoT goes, money follows. In this case, Big Pha...
Google has created what it calls a “Matrix-style,” virtual version of California’s road system that it’s been using to test self-driving cars before sending them out onto the actual road, according to the Guardian. Google is apparently so thrilled with its simulation that it asked Cali...
Subscribe to the World's Most Powerful Newsletters
Subscribe to Our Rss Feeds & Get Your SYS-CON News Live!
Click to Add our RSS Feeds to the Service of Your Choice:
Google Reader or Homepage Add to My Yahoo! Subscribe with Bloglines Subscribe in NewsGator Online
myFeedster Add to My AOL Subscribe in Rojo Add 'Hugg' to Newsburst from CNET News.com Kinja Digest View Additional SYS-CON Feeds
Publish Your Article! Please send it to editorial(at)sys-con.com!

Advertise on this site! Contact advertising(at)sys-con.com! 201 802-3021




SYS-CON Featured Whitepapers
ADS BY GOOGLE